Das Sehen und Hören wird dir NICHT vergehen

Ihnen wird das Sehen und Hören nicht vergehen

Unter diesem Motto luden der Verein “Wege aus der Einsamkeit e.V. W.A.D.E. Hamburg”, die BKK VBU und das Digitale Lernzentrum Berlin von Facebook am 17. Oktober 2018 zur Versilberer-Party ins Digitale Lernzentrum Berlin von Facebook ein.

Im Digitalen Lernzentrum Berlin von Facebook schulen wir jede Woche Menschen 65+ im Umgang mit Tablet und Smartphone unter dem Motto “Wir versilbern das Netz”. Dagmar Hirche, die Vorsitzende des Hamburger Vereins, kommt seit Januar 2017 jede Woche extra dafür nach Berlin. In Hamburg schult sie schon seit 4 Jahren fast täglich ihre Teilnehmer und wird dort seit langem von Moaayad ehrenamtlich unterstützt. Er kommt seit Kurzem auch immer mit nach Berlin.

Moaayad ist vor 3 Jahren aus Syrien geflüchtet und konnte kein Wort Deutsch, nur Englisch. Er konnte aber perfekt mit Tablet und Smartphone umgehen. Ich glaube, das können alle Geflüchteten, denn nur so können sie mit Verwandten in der Heimat verbunden bleiben. Inzwischen kann Moaayad auch super Deutsch, möchte den Sprachtest bestehen und dann eine Ausbildung als Fachinformatiker machen. Er arbeitet mit beim Flüchtlings-Magazin.

In Berlin unterstütze ich Dagmar seit 2017 ehrenamtlich bei den Smartphone-Schulungen. Unser beider Herzensanliegen ist es, die ältere Generation mit in die Digitalisierung zu nehmen, indem wir wöchentlich für Menschen 65+ das 1 x 1 des Tablets und Smartphones anbieten und darauf aufbauend die Versilberer-Cafés. Der Bedarf ist riesengroß und wir haben immer eine große Warteliste.

Facebook stellt uns für die Durchführung unserer Veranstaltungen die Räume des Digitalen Lernzentrums Berlin von Facebook zur Verfügung und Nina Fleck, die Leiterin des DLZ unterstützt uns, wo sie nur kann.

 

Was hat das aber nun mit der Versilberer-Party zu tun?

Am 17. Oktober 2018 fand unsere 3. Versilberer-Party im Digitalen Lernzentrum Berlin von Facebook statt. Organisiert wurde sie wieder durch Dagmar Hirche mit Unterstützung von Nina Fleck. Eingeladen werden immer die Teilnehmer unserer 1 x 1 des Tablets und Smartphones und unserer Versilberer Cafés, also immer Menschen, die mindestens 65 Jahre alt sind. Und sehr viele sind der Einladung gefolgt. Klar, das Motto “Ihnen wird das Sehen und Hören nicht vergehen” machte viele neugierig. Die meisten waren schon bei den ersten beiden Versilberer-Partys dabei und wussten, wie viel Spaß das macht. Und so ganz nebenbei gibt´s viel Neues zu erfahren.

Woher der Begriff Versilberer kommt ist dir doch jetzt klar, oder?

Menschen ab 65 versilbern das Netz!

Viele Teilnehmer haben sich inzwischen angefreundet und unternehmen auch unabhängig von unseren Veranstaltungen privat etwas. So entfliehen sie der Einsamkeit und entwickeln Lebensfreude. Es erwärmt mein Herz, wenn ich sehe, wie sie fast familiär miteinander umgehen und wie viel Wertschätzung sie gegenüber Dagmar und mir rüber bringen. Einige bringen uns kleine Geschenke mit und suchen unser Gespräch.

In diesem Jahr stand unsere Versilberer-Party unter dem Motto:

“Ihnen wird das Sehen und Hören nicht vergehen”.

Dafür hat Dagmar entsprechende Experten eingeladen. Die Versilberer-Party wurde mit einem Glas Sekt oder Orangensaft eröffnet, nachdem Dagmar die Experten vorgestellt hatte.

Die Smartphone-Nutzung strengt die Augen an

Ulrich Christen, Sehtrainer, machte mit allen Teilnehmern einen Test, bei dem jeder feststellen konnte, welches sein dominantes Auge ist. Bei mir ist es das linke Auge, mit dem ich demnach besser sehen kann.

Probier´s mal aus:
Strecke deine rechte Hand aus und halte dir mit der linken Hand ein Auge zu. Führe dann den Zeigefinder der ausgestreckten Hand zur Nasenspitze.
Hast du sie getroffen?

Anschließen mache das gleiche umgekehrt.
Strecke deine linke Hand aus und halte dir mit der rechte Hand ein Auge zu. Führe dann den Zeigefinder der ausgestreckten Hand zur Nasenspitze.
Hast du sie getroffen?

Mit welcher Hand warst du daneben?
Das Auge, wo du die Nasenspitze getroffen hast, ist dein dominantes Auge.

Weitere Augenübungen

Anschließend haben wir in mehreren Gruppen unter der Anleitung des Sehtrainers tolle Übungen gemacht, die die Augenmuskulatur stärken bzw. die Augen entspannen.

Schließlich strengt die Nutzung des Smartphones die Augen extrem an. Im Übrigen nicht nur bei der älteren Generation.

Eine Übung war zum Beispiel diese, die du ganz leicht nachmachen kannst:
Nimm eine Pinnadel, einen Nagel oder ähnliches zwischen die Finger einer Hand, strecke den Arm aus und zeichne in der Luft Gegenstände in deiner Umgebung nach. Das kann zum Beispiel eine Uhr, ein Bild, das Fenster, eine Lampe sein. Verfolge dabei mit deinen Augen die Bewegung der Nadel. Die Bewegungen können ganz klein sein oder auch größer. Das ist egal. Diese Übung trainiert die Muskulatur deiner Augen.

Schau mal bei YouTube nach Augenübungen. Dort findest du noch viel mehr Übungen, womit sich deine gestressten Augen erholen oder die Augenmuskulatur gestärkt wird. Du kannst viel tun, damit deine Sehkraft lange erhalten bleibt.

Erfahrungen und Fragen

Am Ende der Augenübungen wurden die Erfahrungen diskutiert und Fragen gestellt, die der Sehtrainer alle beantwortete.
Am Rande habe ich erfahren, dass LED-Leuchten Stress für die Augen sind. Hast du davon schon mal gehört?

Im audibene-Raum ging´s weiter

Natürlich habe ich in unserer Versilberer-Party nach der Station “Sehen” auch “Hören” nicht ausgelassen.

Getreu dem Motto “Das Sehen und Hören wird dir NICHT vergehen” habe ich das Angebot von audibene genutzt und mich einem Hörtest unterzogen, obwohl ich noch gar keine Probleme mit dem Hören habe. Schließlich sollte mir ja getreu dem Motto nichts von beiden vergehen. Der Hörtest wurde mit einem Tablet per App durchgeführt und ich musste reagieren, sobald ich einen Ton hörte. Das Ergebnis des Hörtests hat mich allerdings überrascht. Altersbedingt, so wurde mir gesagt, habe ich nur noch 75 % Hörleistung. Besonders hohe Töne höre ich schlechter. Aber damit kann ich leben und brauche (noch) kein Hörgerät.

Hier kannst du selbst einen kostenfreien Hörtest machen lassen.
audibene gibt es deutschlandweit.
Klicke einfach auf das Bild.*

Derweil ließen sich die anderen Teilnehmer die Hörgeräte vorführen und staunten nicht schlecht, dass bestimmte Geräusche ausgeblendet werden können und die Hörgeräte kaum zu erkennen sind. Sie wiegen weniger als 2 Gramm und unterscheiden zwischen wichtigen und unwichtigen Tönen. Die Hörgeräte erkennen und verstärken die Sprache vollautomatisch und blenden Hintergrundlärm gezielt aus. Unglaublich und großartig, finde ich, wenn ich an die unschönen und auffälligen Hörgeräte von früher denke.

Du kannst das moderne Hörgerät übrigens ganz einfach mit deinem Smartphone individuell einstellen, indem du es über Bluetooth mit dem Smartphone verbindest.

Bei dieser Gelegenheit fällt mir eine Story ein, die uns ein über 85-jähriger Teilnehmer unserer Smartphone-Schulungen vor einiger Zeit erzählte: Er saß in einem Café und nahm einige Einstellungen an seinem Hörgerät mit seinem Smartphone vor. Er bemerkte, dass andere Gäste ihn beobachteten und sich über den “coolen Opa mit dem Smartphone” unterhielten. Die Gäste hatten ja nicht mitbekommen, dass er ein Hörgerät hatte und dieses einfach nur mit seinem Smartphone gesteuert hat.

audibene sucht übrigens gerade Testpersonen für die modernsten Hörgeräte.
Hier kannst du dich weiter über die audibene Hörgeräte informieren.
Klicke einfach auf das Bild.*

Mit VR-Brillen von Facebook in virtuelle Realität beamen

Facebook stellte uns zwei Oculus zur Verfügung. Das sind so genannte VR-Brillen, mit denen man sich in eine virtuelle Realität beamen kann. Sie wurden von unseren Teilnehmern begeistert ausgiebig getestet, nachdem uns Nina die Geräte erklärt hatte. Und der Presse-Fotograf hat alles festgehalten.

Die virtuelle Realität war für mich und die anderen Menschen 65+ bei der Versilberer-Party eine ganz neue Erfahrung. Ich hatte mir zwar mal eine ähnliche VR-Brille* gekauft, aber sie noch nicht ausprobiert. 😉

Hast du schon mal so eine Brille aufgehabt?

Schau dir mal die riesige Auswahl an VR-Brillen bei Amazon an.*

 

Fragen zum Smartphone

Natürlich hatten auch einige unserer Teilnehmer Fragen zu ihrem Smartphone, die Dagmar, Moaayad und ich zwischendurch beantworteten. Spaß und Arbeit gehören für uns immer zusammen.

 

Kulinarische Spezialitäten

Bei unserer Versilberer Party im Digitalen Lernzentrum Berlin von Facebook war auch für das kulinarische Erlebnis gesorgt. Und zwar durch den Catering-Service eines Geflüchteten aus Syrien, der sich mit seiner Frau selbständig gemacht hat und landesspezifische Spezialitäten anbietet. Die trugen mit zu der großartigen Stimmung bei allen Teilnehmern bei.

Fazit

Sehen und Hören ist uns NICHT vergangen!

Die Sehschule kümmerte sich um unsere Augen. 

audibene hat sich um das Hören gekümmert.

Facebook hat uns die virtuellen Brillen zur Verfügung gestellt.

Es war wieder ein großer Erfolg, an dem ich teilhaben konnte.

Die Versilberer-Party fand bei unseren Teilnehmern so große Begeisterung, dass viele gar nicht aufhören wollten. Nun freuen sich alle auf die nächste Versilberer-Party im kommenden Jahr.

 

 

Bist du neugierig geworden auf die virtuelle Realität?

Ja, das ist schon eine sehr spannende Sache. Dann schau doch einfach gleich mal bei Amazon* rein. Die Auswahl an VR-Brillen ist riesig. Mit der richtigen VR-Brille hast du immer den besten Sitzplatz in deinem ganz eigenen IMAX-Privat-Kino zu Hause oder wo immer du dich aufhältst.

Ich empfehle dir eine VR-Brille mit Fernbedienung. Damit bist du noch flexibler und hast noch mehr Spaß, falls du auch 3 D Spiele spielen möchtest. Insgesamt ist natürlich die Bedienung mit einer Fernbedienung anwendungsfreundlicher, als die Bedienknöpfe an der VR-Brille zu betätigen. 

 

Falls dich die Riesenauswahl erschlägt und du dich nicht entscheiden kannst, empfehle ich dir dieses Gerät*:
Das ist eine DESTEK V4 VR Brille mit Bluetooth-Fernbedienung, 103° FOV, Augenschonende HD-Linsen mit Anti-Blau-Beschichtung. Die Gesicht-Polsterung besteht aus weichem Leder und fühlt sich besonders angenehm an. Das um 9° verstellbare Kopfband sorgt dafür, dass deine Ohren nicht angedrückt werden und mildert den Druck auf Kopf und Nase. 
Diese VR-Brille ist geeignet für iPhone X/Xs/Xs Max/XR 8 7 6 6s Plus, Samsung S9 S8 S7 S6/Plus/edge Note 9 8, HUAWEI und andere Android & iOS Handys mit 4,5 – 6 Zoll Bildschirm.
Lies dir die weiteren Beschreibungen auf der Seite durch und schau dir das dazu gehörige Video an.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deiner virtuellen Brille.

Und zum Schluss zeige ich dir noch meine eigene VR-Brille.

Foto meiner VR-Brille
Verpackung meiner VR-Brille

 

*Anmerkung:

Die mit einem Sternchen versehenen Links sind Empfehlungs-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, hat das für dich keinerlei Auswirkungen, aber du unterstützt damit meine Arbeit. Ich danke dir dafür. Ich erhalte für die Empfehlung eine Provision.

 

 

Teile dieses Bild bitte auf Pinterest