Pin It

«

»

So startest du dein eigenes Crowdfunding-Projekt

So startest auch du dein eigenes Crowdfunding-Projekt

So kannst du dein eigenes Crowdfunding-Projekt starten

 

Was musst du tun, um dein Crowdfunding-Projekt zu starten?

Im Artikel „Crowdfunding für die Umsetzung deiner Ideen“ habe ich dir das theoretische Wissen über Crowdfunding, dessen Spielarten und einige Crowdfunding Plattformen näher gebracht und einige Links gegeben, wo du dich noch weiter informieren kannst. Du hast erfahren, dass du mithilfe von Crowdfunding deine individuellen Ideen finanzieren kannst, ohne ein Bankdarlehen aufzunehmen und ohne Rückzahlung.

Jetzt geht es in diesem Artikel in die Praxis. 

Zunächst musst du dich für eine Crowdfunding Plattform entscheiden und dich mit der Materie vertraut machen. 

Für welche Crowdfunding Plattform habe ich mich entschieden?

Ich habe für mein eigenes Crowdfunding-Projekt Startnext ausgewählt.

Bevor ich mein eigenes Crowdfunding-Projekt erstellt habe, habe ich mich ausführlich mit der Plattform vertraut gemacht und in vielen Projekten gestöbert, um zu sehen, wie es andere machen. Das empfehle ich dir auch, bevor du dein eigenes Crowdfunding-Projekt startest. Du kannst dir natürlich auch gern mein Crowdfunding-Projekt als Beispiel nehmen: https://www.startnext.com/junggebliebene.

 

 Nutze meine Crowdfunding-Erfahrungen für die Finanzierung deiner Ideen 

Ich erkläre dir am Beispiel von Startnext und meinem eigenen Crowdfunding-Projekt, wie du dein eigenes Crowdfunding-Projekt startest.

 

Die Phasen deines Crowdfunding-Projekts

Es gibt 3 Phasen, die dein Crowdfunding-Projekt zum Erfolg führen:

  • Entwicklungsphase
  • Startphase
  • Finanzierungsphase

Bevor ich die einzelnen Phasen des Projektes beschreîbe, mache ich dich auf die Kosten aufmerksam, die in deinem Crowdfunding-Projekt anfallen.

Die Kosten deines Crowdfunding-Projekts

Plane die Transaktionsgebühren und die freiwillige Provision in dein Budget ein. 

  • Für Starter fallen Transaktionsgebühren bei den externen Zahlungsanbietern an, die nur bei erfolgreicher Finanzierung berechnet werden. Die Transaktionsgebühr wird mit 4 % berechnet. Wenn dein Projekt nicht erfolgreich finanziert wird, hast du keine Kosten. 
  • Startnext finanziert sich über eine freiwillige Provision:
    Du bestimmst nach deiner erfolgreichen Kampagne selbst, mit welchem Betrag du Startnext unterstützt und mithilfst, dass die Plattform unabhängig bleiben kann. Die übliche Provision auf Crowdfunding-Plattformen (ohne Transaktionsgebühren) liegt international bei durchschnittlich 5 bis 7 %.

 

Entwicklungsphase

In 21 Schritten zu deinem eigenen Crowdfunding-Projekt.

Deine Aufgaben in der Entwicklungsphase:

  1. Als Starter eines Crowdfunding-Projektes legitimierst du dich gegenüber der Plattform. In aller Regel wird dir ein Bankident-Formular zur Verfügung gestellt, das du von deiner Bank bestätigen lässt und an die Plattform sendest. Erledige dies gleich zu Anfang, weil es bis zu 7 Tage braucht bis zur Freischaltung deines Projektes.
  2. Gib deinem Crowdfunding-Projekt einen tollen Namen. Dieser erscheint als Titel auf deiner Startseite und sollte neugierig machen. Dir stehen dafür 50 Zeichen zur Verfügung.
  3. Für einen Untertitel stehen dir 150 Zeichen zur Verfügung.
  4. Lege fest, unter welcher Adresse (URL) dein Crowdfunding-Projekt aufgerufen werden soll. Wähle dafür einen kurzen, prägnanten Begriff.
  5. Wähle die passende Kategorie für dein Crowdfunding-Projekt aus.
  6. Gib bis zu 5 Schlüsselwörter ein.
  7. Du beschreibst deine Projekt-Idee in einem Video (geht auch ohne). Beim Hochladen deines Videos auf eine Video-Plattform gibst du deinem Video einen interessanten Namen. Dann legst du Schlüsselwörter fest und gibst eine Beschreibung ein. Am Beginn der Beschreibung sollte der Link zu deinem Crowdfunding-Projekt stehen. Schalte den Privat-Status für dein Video ein und mache es der Öffentlichkeit erst zugänglich, wenn dein Projekt in die Finanzierungsphase geht.
  8. Trage den Link zu deinem Video ein. 
  9. Lade ein Vorschaubild für dein Video hoch (optional, aber empfehlenswert).
  10. Du hast die Möglichkeit 3 Bilder hochzuladen. Die Größe muss jeweils mindestens 900×600 Pixel betragen. Ich empfehle dir, die Bilder vor dem Hochladen auf dieses Maß zu verkleinern, sonst wird nur ein Ausschnitt des jeweiligen Bildes angezeigt.
  11. In der Kurzbeschreibung stehen dir nur 500 Zeichen zur Verfügung, um deine Projekt-Idee vorzustellen. Diese muss also das Wichtigeste deines Projektes enthalten.
  12. Lege den Realisierungszeitraum fest. 
  13. In der Projektbeschreibung erklärst du ausführlich, worum es in deinem Crowdfunding-Projekt geht. Deine eigene Motivation sollte sich in deinem Crowdfunding-Projekt unbedingt wiederspiegeln. Erzähle eine spannende Story, wer du bist, wie du auf die Idee gekommen bist, was dir die Kompetenz für dieses Projekt verleiht und warum dieses Projekt unbedingt realisiert werden sollte. 
  14. Du beschreibst, welche Ziele dein Crowdfunding-Projekt verfolgt und welche Zielgruppe du damit ansprechen willst.
  15. Du gibst wenigstens einen guten Grund an, warum jemand dein Crowdfunding-Projekt unterstützen sollte. Mehrere gute Gründe sind natürlich perfekt.
  16. Du legst ein Fundingziel für dein Crowdfunding-Projekt fest. Das ist die Summe, die du erreichen willst bzw. benötigst. Diese musst du realistisch, kostendeckend und projektbezogen ermitteln. Berücksichtige unbedingt dabei auch anfallende Gebühren, die Kosten für die Geschenke und deren Versand sowie den Wert deiner Zeit. Die Summe muss ausreichend hoch kalkuliert sein, um das, was du den Unterstützern versprichst, auch realisieren zu können. Welche Kosten bei Startnext anfallen, habe ich oben geschrieben.
  17. Du erklärst, was mit dem Geld nach erfolgreicher Finanzierung passiert. Um Transparenz und damit Vertrauen zu schaffen, ist es gut, in groben Kostenblöcken offenzulegen, wofür das Geld benötigt wird.
  18. Du legst eine Deadline für dein Crowdfunding-Projekt fest, das heißt, wann das Fundingziel erreicht sein soll. Die ideale Laufzeit für die Finanzierungsphase einer Crowdfunding-Kampagne liegt zwischen  30 und 45 Tagen. Kürzere Laufzeiten haben höhere Erfolgschancen, da so viel schneller eine Dynamik entsteht. Die maximale Laufzeit liegt bei 90 Tagen.
  19. Wer steht hinter dem Projekt? Du benennst dich bzw. dein Team als Projektstarter und lädst ein Foto hoch, das dann als rundes Minibild neben deinem Namen angezeigt wird.
  20. Überlege dir bis zu 10 Dankeschöns für deine Unterstützer. Die Dankeschöns können ideeller, materieller und finanzieller Natur sein, wie beispielsweise das fertige Produkt (100% kostenfrei oder zum Vorzugspreis), ein signiertes Buch, eine CD oder DVD, Werbeplatz auf der eigenen Website. Es kann auch eine öffentliche persönliche Danksagung, ein exklusiver Einblick hinter die Kulissen, ein Exemplar des Projektergebnis sein und … und ,… und. Deiner Phantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
    Es empfiehlt sich, Gegenleistungen anzubieten, die in engem Zusammenhang mit dem Crowdfunding-Projekt und der dazugehörigen Story stehen.
    Wer möchte, dass deine Idee Wirklichkeit wird, wird das Projekt unterstützen. Die Unterstützer können sich als Gegenleistung ein Dankeschön auswählen oder die Idee mit einem freien Betrag unterstützen. Du kannst festlegen, ob Mehrfachauswahl möglich sein soll. Das macht z. B. Sinn bei Tickets oder anderen materiellen Dankeschöns. Bei digitalen Produkten ist diese Option eher unnötig, es schadet aber nichts, wenn du dort ein Häkchen setzt. 😉
  21. Zu jedem Dankeschön kannst du ein Bild mit mindestens 600×600 Pixel hochladen. Ich empfehle dir, die Bilder vor dem Hochladen auf dieses Maß zu verkleinern, sonst wird nur ein Ausschnitt des jeweiligen Bildes angezeigt.

In der Entwicklungsphase hast nur du Einblick in dein Projekt und kannst daran basteln, bis alles stimmig ist. 

Wenn die Legitimierung durch die Plattform bestätigt ist und du alle Punkte abgearbeitet hast, stellst du einen Antrag auf Wechsel in die Startphase. Dafür ist lediglich ein Button zu betätigen.

Wenn alles paletti ist, Wechsel in die nächste Phase beantragen.

 

Startphase:

In der Startphase kannst du ausgewählte Leute aus deinem Netzwerk bzw. potentielle Unterstützer um Feedback bitten, um Kritik bzw. Hinweise in dein Projekt einfließen zu lassen, um es noch ansprechender zu gestalten. An dieser Stelle macht es noch keinen Sinn, den Link zu deinem Crowdfunding-Projekt breit zu streuen, weil noch keine Unterstützung möglich ist. 

Erst, wenn du anhand der eingeholten Feedbacks dein Crowdfunding-Projekt überarbeitet hast und alles paletti ist, stellst du einen Antrag auf Wechsel in die Finanzierungsphase. 

Wenn alles paletti ist, Wechsel in die nächste Phase beantragen.

 

Finanzierungsphase

Sobald der Wechsel bestätigt ist, machst du kräftig Werbung für dein Crowdfunding-Projekt und wirst (hoffentlich) viele Unterstützer finden.  

Auf einigen Crowdfunding Plattformen, wie z. B. Startnext funktioniert dein Crowdfunding-Projekt nach dem „Alles-oder-nichts-Prinzip“: Du bekommst das Geld nur ausgezahlt, wenn das Fundingziel erreicht wird – andernfalls geht das Geld an die Unterstützer zurück. Du erhältst das Geld deshalb nicht sofort, sondern erst am Ende deiner Kampagne, wenn das Ziel erreicht ist. Wenn es gelingt, über die Crowd das Projekt zu finanzieren, erhalten die Unterstützer von dir, dem Projektinitiator,  die versprochene Gegenleistung als „Dankeschön“.

Wenn du gern Projekte unterstützen möchtest, findest du auf den vielfältigen Plattformen jede Menge Möglichkeiten. Ich fand das erste Stöbern auf Startnext sehr interessant und habe mich spontan entschlossen, das eine oder andere Projekt zu unterstützen.
Vielleicht hast du Lust, mein eigenes Projekt auf Startnext zu unterstützen? 
Darüber würde ich mich natürlich sehr freuen. Du findest es hier:
https://www.startnext.com/junggebliebene

 

 

 Nutze meine Crowdfunding-Erfahrungen für die Finanzierung deiner Ideen 

Mein eigenes Crowdfunding-Projekt

Ich stelle dir in meinem nächsten Artikel mein Projekt entsprechend den oben genannten Punkten vor.

Mein Video zur Projekt-Vorstellung

 

 

 

Dankeschöns

Ich habe als sogenannte Dankeschöns für meine Unterstützer 9 verschiedene Angebote festgelegt, die du in meinem Crowdfunding-Projekt findest.

 

 

 

Crowdfunding-Projekt Start

 

Gefällt dir mein Projekt? Wirst du mich unterstützen?

Mein Projekt findest du unter https://www.startnext.com/junggebliebene 

Du kannst mein Crowdfunding-Projekt unterstützen, ohne auf der Plattform registriert zu sein. Wenn du Fan meines Projektes werden und auf dem Laufenden bleiben möchtest, registrierst du dich in wenigen Minuten. 

Mein Crowdfunding-Projekt kann nicht nur finanziell (schon ab 1 Euro), sondern auch durch Leistung unterstützt werden. Und ich freue mich auch sehr, wenn du mein Crowdfunding-Projekt deinen Freunden, Bekannten und auch deiner Familie empfiehlst. 

Im nächsten Artikel stelle ich dir mein Crowdfunding-Projekt detailliert entsprechend den oben genannten Punkten vor und zeige dir, wie ich es aufgebaut habe.

 

 

Möchtest du auch so ein Crowdfunding-Projekt auf die Beine stellen?

Ich helfe dir sehr gern. Nimm einfach Kontakt mit mir auf.

 

 

 

Meine Artikel zum Thema Crowdfunding:

 

 

 

 

 

 

 

 

Deine Meinung ist mir wichtig!Crowdfunding-Projekt


Startest du dein eigenes Crowdfunding-Projekt? Ist meine Artikel-Serie dabei hilfreich?

Schreib bitte jetzt unterhalb des Artikels in das Kommentarfeld deine Meinung. Gern kannst du mir auch eine E-Mail senden.

Gern vernetze ich mich mit dir in den sozialen Netzwerken. Die Buttons findest du mit den entsprechenden Links auf jeder Seite ganz oben.

Schenke mir jetzt bitte ein „Gefällt mir“ für meine Facebook-Fanpage
http://www.facebook.com/EDV.und.Internet

Abonniere jetzt meinen kostenfreien Info-Brief!

Um die neuesten Informationen rund um den Computer und das Internet zu erhalten,
trage bitte jetzt deine E-Mail-Adresse in das Formularfeld ein und hol dir das
Gratis E-Book „Computer-Sicherheit in nur 3 Schritten“.

Ich freue mich, dich als Leserin oder Leser meiner Info-Briefe begrüßen zu dürfen.

 

 

 

 

 

 

Sie sind nicht angemeldet, bitte melden Sie sich an um Punkte zu erhalten!

2 Kommentare

  1. Wolfgang Gumpelmaier

    Hi, vielleicht ist ja in dem Zusammenhang auch das interessant?
    http://senioren-lernen-online.de/crowdfunding-auch-fuer-aeltere-interessant/

    1. Roswitha Uhde

      Hallo Wolfgang,
      vielen Dank für den Hinweis. Auf die Seite Senioren lernen online bin ich vor kurzem aufmerksam geworden im Zusammenhang mit dem „Goldenen Internetpreis“. Ich werde am Montag, den 2.11.15, bei der Preisverleihung zugegen sein und im Anschluss Herrn Sievert interviewen. Darauf freue ich mich schon sehr.
      Ja, das kann ich bestätigen, dass Crowdfunding auch für Ältere interessant ist. Ich habe in der vergangenen Woche ja, wie du gelesen hast, ein Crowdfunding-Projekt gestartet und in diesem Zusammenhang einige ausführliche Artikel zum Thema Crowdfunding verfasst.
      Herzliche Grüße
      Roswitha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *